Rad fahren in den lauenburgischen Wäldern

Das Herzogtum Lauenburg bietet mit über 1.000 Kilometern ausgeschilderten Radwegen unweit der Hansestädte Hamburg, Lübeck und Lüneburg ein ausgezeichnetes Radwegenetz. Einige Strecken davon führen auf naturbelassenen Wegen durch die herrlichen Wälder.
Lassen Sie sich hier inspirieren, welche Radtour Sie auf Ihrem nächsten Sonntagsausflug in die Region radeln.

Logo Naturparktour, © HLMS
Naturparktour

Wald und Wasser sind die prägenden Elemente auf dieser ca. 38 Kilomter langen und mit einem Seeadler-Symbol ausgeschilderten Fahrradtour.

Details
Logo Alleen- und Herrenhäuserradtour, © Tampe/ HLMS
Alleen- und Herrenhäusertour

In einem Herzogtum gibt es Herrenhäuser, das liegt nahe. Ein "Herzogtum Lauenburg" als Landkreis dagegen ist einzigartig und verdeutlicht die seit Jahrhunderten bestehende aristokratische Verbundenheit der Region bis in die Gegenwart.

Details
Radfahrer im Herzogtum Lauenburg, © photocompany GmbH
Elbe-Radtour Hohes Elbufer

Auf dieser Tour haben Sie die reizvolle Flusslandschaft immer fest im Blick. Herrlicher Laubwald, beeindruckende Weitsichten und ein bewegtes Relief sorgen für viel Abwechslung. Länge: ca. 45 km

Details
Logo Grenztour
Grenztour

In Büchen-Dorf beginnt Ihre ca. 39 Kilomter lange Rundreise entlang der ehemanligen innerdeutschen Grenze.

Details
Logo Kirchenradtour
Kirchenradtour

Unterwegs von Kirchturm zu Kirchturm im Naturpark Lauenburgische Seen im Herzogtum Lauenburg

Details
Logo Städtetour
Städtetour

Die Städtetour verbindet Mölln und Ratzeburg miteinander. Das Symbol für diese Tour steht für das, wofür Mölln und Ratzeburg bekannt sind: Till Eulenspiegel und der Löwe.

Details
Logo Techniktour
Techniktour Geesthacht

Die Radtour rund um Geesthacht führt Sie vorbei an interessanten historischen und modernen technischen Bauwerken und Plätzen. Erfahren Sie, was es mit dem Bau der Schleuse auf sich hat oder warum Alfred Nobel das Dynamit in Geesthacht erfand. Sie werden staunen, was es alles zu entdecken gibt.

Details