herzlich

Liebe Freundinnen und Freunde des Herzogtums Lauenburg,
 

als regionale Tourismusorganisation fühlen wir uns einem umsichtigen und verantwortungsvollen Umgang mit der coronabedingten Situation zu Ihrem Wohl aber auch zum Wohl unserer Region verpflichtet.

 

Seit dem 17. Mai 2021 ist das touristische Reisen nach Schleswig-Holstein  wieder erlaubt. Auch die Außen- und Innengastronomie kann unter bestimmten Voraussetzungen wieder genutzt werden. Unter folgendem Link erhalten Sie aktuelle Informationen zu den Regelungen und zur aktuellen Lage im Kreis Herzogtum Lauenburg.

Nur die Eigentümer dürfen auf dem Garrrensee angeln., © Alex K. Media / HLMS GmbH
Süßwasseralternative

Das Herzogtum Lauenburg ist mit über 40 Seen die Süßwasseralternative Schleswig-Holsteins.

Wasserkarte, © HLMS GmbH
Die neue "Wasserkarte"

Das Land der 40 Seen entdecken: Bestellen Sie kostenlos die neue "Wasserkarte".

Blühende Knicks verzaubern die lauenburgische Landschaft im Frühling., © Franzi Schädel
Rausgeputzt

Für einen neuen Anfang: So haben die touristischen Anbieter im Herzogtum Lauenburg die Corona-Pause genutzt.

1,50 Meter sind ein schmales Doppelbett , © Nicole Franke
Corona Informationen

Hier finden Sie Informationen im Umgang mit dem Coronavirus aus dem Herzogtum Lauenburg.

Impressionen aus dem Sachsenwald., © Thomas Ebelt / HLMS GmbH
Corona-Testzentren

Hier erhalten Sie eine Übersicht über die Testzentren im Herzogtum Lauenburg.

Auch beim Kanuwandertheater des Kultursommers am Kanal wird der Vorhang geöffnet., © Nicole Franke / HLMS GmbH
Kultursommer am Kanal

Besondere Begegnungen mit Kunst und Kultur an außergewöhnlichen Orten - das bietet der KulturSommer am Kanal im Herzogtum Lauenburg.

Was wohl den Herzog her zog?

Wie ein funkelnder Edelstein glitzert die Oberfläche des Sees im sanften Abendlicht. Über 40 gibt es davon im Naturpark Lauenburgische Seen. Einer, nämlich der Schaalsee, ist sogar der tiefste See Norddeutschlands. Sanft zieht die Elbe am Hohen Elbufer entlang, vom weißen Gold berichtet die Alte Salzstraße und der Sachsenwald beschert dem Herzogtum seinen großen Waldreichtum.

Von Löwen, Narren und Schiffern

Spannende Geschichten gibt es im Herzogtum Lauenburg überall zu entdecken. Zum Beispiel in der Dom- und Inselstadt Ratzeburg, deren Backsteindom Heinrich der Löwe stiftete. Oder in der Eulenspiegelstadt Mölln, in der der Narr 1350 verstorben sein soll. Lauenburg an der Elbe berichtet von Jahrhunderte alter Schifffahrtstradition, während Geesthacht auf Innovation und Technik setzt. Rund um Büchen und in der Stecknitz-Region wird die Geschichte der Alten Salzstraße lebendig.

Tipps zum Nach-Reisen

Das Herzogtum Lauenburg mit anderen Augen entdecken: Hier haben wir für Sie spannende Reiseblogs zusammengestellt, die Ihnen Tipps und Anregungen für Ihre nächste Entdeckungsreise ins Herzogtum Lauenburg geben - eben Tipps und Infos zum einfach Nach-Reisen und Nach-Machen.

Was möchten Sie heute erleben?

Erst eine Schiffahrt, dann Einkehren beim Fischer, vielleicht noch ein spannendes Museum auf dem Weg und ganz bestimmt ein Stück Torte im Hofcafé. Oder aber eine Klettertour in den Baumwipfeln, dann ein Sprung ins kühle Nass oder vielleicht doch lieber Stand Up Paddling? Wie sieht Ihr perfekter Urlaubstag aus? Hier finden Sie die Zutaten für spannende Ausflüge ins erlebnisreiche Herzogtum Lauenburg.