Bismarck und der Sachsenwald

1871 verschenkte Kaiser Wilhelm I. einen ganzen Wald an seinen Reichskanzler als Anerkennung für dessen Dienste. Seitdem gehören der Sachsenwald und die von Bismarcks untrennbar zusammen. Seit 1865 Minister für Lauenburg wurde Otto von Bismarck 1871 Fürst und 1890 schließlich Herzog von Lauenburg. 1898 starb Bismarck in Friedrichsruh. Museum, Stiftung, Mausoleum: Bis heute finden sich seine Spuren überall im Sachsenwald.

Das Bismarck-Museum in Friedrichsruh befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Schloss Friedrichsruh sowie zum Bahnhof., © Otto von Bismarck-Stiftung
Bismarck-Museum

Ausstellung und Mausoleum im „Alten Landhaus“ von Friedrichsruh.

Die Ausstellung in der Otto von Bismarck-Stiftung setzt sich kritisch mit Leben und Wirken des Reichskanzlers auseinander., © Bismarck-Stiftung
Otto-von-Bismarck-Stiftung

Dauerausstellung über den ersten Reichskanzler - Otto von Bismarck und seine Zeit.