Sehenswürdigkeiten

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Lauenburg, können Sie am besten bei einem Spaziergang entdecken. Bummeln Sie über das historische Kopfsteinpflaster, erklimmen Sie eine der steilen Treppen und genießen Sie den beeindruckenden Weitblick über die Elbe. Welche Bedeutung die Gebäude, Plätze und Straßen, an denen Sie vorbeikommen, haben, erfahren Sie hier.

Das Künstlerhaus in der Elbstraße, © Eva Albrecht_Künstlerhaus
Künstlerhaus

In der Elbstraße 54 - im Herzen der Altstadt - steht ein ganz besonderes Haus: Das Künstlerhaus Lauenburg ist eine Internationale Stipendiatenstätte für Kunst und Literatur des Landes Schleswig-Holstein. Das Künstlerhaus vergibt jedes Jahr fünf Stipendien für die Bereiche "Bildende Kunst", "Neue Medien" und "Literatur".

Details
Historisches Schaufelrad in Zentraler Lage von Lauenburgs Altstadt, © Mareike Pöls
Schaufelrad

Das acht Tonnen schwere Schaufelrad des tschechischen Motorschleppers "Slapy" wurde im Jahre 2013 aufwendig restauriert und steht nun als Schmuck der Schifferstadt Lauenburg/Elbe auf dem Lösch- und Ladeplatz.

Details
Altes Kaufmannshaus in Lauenburg, © Nadja Biebow_HLMS
Altes Kaufmannshaus in Lauenburg

Das alte Kaufmannshaus in Lauenburg ist das einzige original restaurierte und eingerichtete Stadthaus im Süden Schleswig-Holsteins. Regelmäßig verwandeln sich die historischen Räume in einen Konzertsaal.

Details
Das Findorff Haus in Lauenburg/ Elbe, © Nadja Biebow
Findorff Haus

Das Findorff Haus ist das Geburtshaus der berühmten Findorff Brüder in Lauenburg, im Hohlen Weg 3. Das schöne Fachwerkhaus im Herzen der Altstadt ist ein stummer Zeitzeuge aus der Welt des "Vaters aller Moorbauern" und seinem Bruder dem Hofmaler.

Details
Blick vom Askanierblick in das Dreiländereck, © Dorothée Meyer
Askanierblick

Askanierblick wird der Aussichtspunkt direkt am Schloss genannt. Von hier aus haben Sie einen herrlichen Blick über die Elbe und auf das Dreiländereck zwischen Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen. Ein beliebtes Fotomotiv und ein perfekter Ort für eine Pause.

Details
Eine der letzten Kammerschleusen Europas - die Palmschleuse in Lauenburg/Elbe, © Dorothée Meyer
Palmschleuse

Bereits im Mittelalter gab es über den Stecknitz-Delvenau-Kanal eine Wasserverbindung von der Elbe nach Lübeck. Er stellte damals eine weltberühmte Ingenieursleistung dar. Die Palmschleuse ist eine der wenigen heute noch erhaltenen frühen Kammerschleusen Europas.

Details
Die Mühle in Lauenburg/Elbe, © Dorothee Meyer_HLMS
Mühlenmuseum

Die 1871/73 erbaute Holländer-Galerie-Mühle ist die letzte ihrer Art in Lauenburg. Noch heute bringt Sie ihren Besuchern anschaulich den Werdegang von Korn zu Mehl nahe. Einen herrlichen Blick in das Dreiländereck Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Niedersachsen genießen Sie von der Dachterrasse und Mühlengalerie aus.

Details
Wunderschönes Fachwerk in Lauenburg/Elbe, © Dorothée Meyer
Historische Lauenburger Altstadt - Elbstraße

Die Elbstraße im Zentrum der historischen Altstadt ist Lauenburgs älteste Straße. Malerische Fachwerkhäuser aus dem 16.-19. Jahrhundert zeugen vom damals blühenden Geschäftsleben. In der Elbstraße befinden sich das "Elbschiffahrtsmuseum" und das "Alte Kaufmannshaus".

Details