Sehenswürdigkeiten

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Lauenburg, können Sie am besten bei einem Spaziergang entdecken. Bummeln Sie über das historische Kopfsteinpflaster, erklimmen Sie eine der steilen Treppen und genießen Sie den beeindruckenden Weitblick über die Elbe. Welche Bedeutung die Gebäude, Plätze und Straßen, an denen Sie vorbeikommen, haben, erfahren Sie hier.

Elbfahrt mit dem Raddampfer Kaiser Wilhelm, © Jens Demuth
Raddampfer "Kaiser Wilhelm"

Machen Sie eine historische Elbfahrt auf einem der letzten kohlebefeuerten Schaufelraddampfer. Das größte "Ausstellungsstück" des Elbschifffahrtsmuseums ist über 115 Jahre alt.

Details
Das Künstlerhaus in der Elbstraße, © Eva Albrecht_Künstlerhaus
Künstlerhaus

In der Elbstraße 54 - im Herzen der Altstadt - steht ein ganz besonderes Haus: Das Künstlerhaus Lauenburg ist eine Internationale Stipendiatenstätte für Kunst und Literatur des Landes Schleswig-Holstein. Das Künstlerhaus vergibt jedes Jahr fünf Stipendien für die Bereiche "Bildende Kunst", "Neue Medien" und "Literatur".

Details
Altes Lauenburger E-Werk, © Alf Rohlof
E-Werk

Das im Jahr 1921 gebaute Elektrizitätswerk wurde ursprünglich mit Wasserkraft betrieben und versorgte bis 1950 Lauenburg/Elbe mit Strom. Heute kann es im Rahmen einer Führung besichtigt werden und bietet ein besonderes Erlebnis für Technikfans.

Details
Willkommen an Bord im Elbschifffahrtsmuseum, © Christin Kiepke_HLMS
Obergeschoss Elbschifffahrtsmuseum

Das Obergeschoss des Elbschifffahrtsmuseums ist den Menschen gewidmet, die auf und mit der Elbe ihr Leben verbracht haben. Traditionen, Ängste und Nöte sowie lustige Gegebenheiten werden Interaktiv Dargestellt.

Details
Hoch Aufragend - Die Maria-Mgdalene-Kirche in Lauenburg/Elbe, © Dorothée Meyer
Maria-Magdalenen-Kirche

Die Maria-Magdalenen-Kirche wurde 1227 als Kapelle errichtet und mehrfach umgebaut. Erst 1902 erhielt sie ihren spitzen neugotischen Turm. Im zweiten Weltkrieg wurde er abgerissen, 1993 wiederhergestellt. Die Kirche enthält im Inneren Kunstwerke aus dem 15. bis 17. Jahrhundert.

Details