Sehenswürdigkeiten

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Lauenburg, können Sie am besten bei einem Spaziergang entdecken. Bummeln Sie über das historische Kopfsteinpflaster, erklimmen Sie eine der steilen Treppen und genießen Sie den beeindruckenden Weitblick über die Elbe. Welche Bedeutung die Gebäude, Plätze und Straßen, an denen Sie vorbeikommen, haben, erfahren Sie hier.

Blick vom Askanierblick in das Dreiländereck, © Dorothée Meyer
Askanierblick

Askanierblick wird der Aussichtspunkt direkt am Schloss genannt. Von hier aus haben Sie einen herrlichen Blick über die Elbe und auf das Dreiländereck zwischen Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen. Ein beliebtes Fotomotiv und ein perfekter Ort für eine Pause.

Details
Altes Lauenburger E-Werk, © Alf Rohlof
E-Werk

Das im Jahr 1921 gebaute Elektrizitätswerk wurde ursprünglich mit Wasserkraft betrieben und versorgte bis 1950 Lauenburg/Elbe mit Strom. Heute kann es im Rahmen einer Führung besichtigt werden und bietet ein besonderes Erlebnis für Technikfans.

Details
Altes Zollhaus, © Mareike Pöls/Stadt Lauenburg
Altes Zollhaus

Bereits 1216 wurde das alte Zollhaus in Lauenburg in einer dänischen Zollurkunde erwähnt. Heute ist es ein Wohnhaus mit malerischem Innenhof.

Details
Willkommen an Bord im Elbschifffahrtsmuseum, © Christin Kiepke_HLMS
Obergeschoss Elbschifffahrtsmuseum

Das Obergeschoss des Elbschifffahrtsmuseums ist den Menschen gewidmet, die auf und mit der Elbe ihr Leben verbracht haben. Traditionen, Ängste und Nöte sowie lustige Gegebenheiten werden Interaktiv Dargestellt.

Details
Altes Kaufmannshaus in Lauenburg, © Nadja Biebow_HLMS
Altes Kaufmannshaus in Lauenburg

Das alte Kaufmannshaus in Lauenburg ist das einzige original restaurierte und eingerichtete Stadthaus im Süden Schleswig-Holsteins. Regelmäßig verwandeln sich die historischen Räume in einen Konzertsaal.

Details
Elbfahrt mit dem Raddampfer Kaiser Wilhelm, © Jens Demuth
Raddampfer "Kaiser Wilhelm"

Machen Sie eine historische Elbfahrt auf einem der letzten kohlebefeuerten Schaufelraddampfer. Das größte "Ausstellungsstück" des Elbschifffahrtsmuseums ist über 115 Jahre alt.

Details
Das Findorff Haus in Lauenburg/ Elbe, © Nadja Biebow
Findorff Haus

Das Findorff Haus ist das Geburtshaus der berühmten Findorff Brüder in Lauenburg, im Hohlen Weg 3. Das schöne Fachwerkhaus im Herzen der Altstadt ist ein stummer Zeitzeuge aus der Welt des "Vaters aller Moorbauern" und seinem Bruder dem Hofmaler.

Details
Das Schaufelrad in der Schatzkammer der Schiffsamtriebe des Elbschifffahrtsmuseums, © Uwe Franzen
Elbschifffahrtsmuseum

Warum schwammen früher regelmäßig Nackedeis auf der Elbe? Kann man Arschbackenbrühe trinken? Und was macht ein Treckbüdel an Bord der Elbschiffe? Antworten gibt es im Elbschifffahrtsmuseum.

Details