Hafen

Schifferstadt Lauenburg

Bei der Schifferstadt Lauenburg/Elbe treffen drei Wasserstraßen aufeinander: die Elbe, der Elbe-Lübeck-Kanal und der Elbe-Seiten-Kanal. Kein Wunder, dass sich in Lauenburg seit jeher alles um die Schifffahrt dreht.

 

Im Mittelalter war Lauenburg einer der Hauptumschlagsplätze des Nordens. Hier wurde das Salz aus der Lüneburger Saline umgeladen und auf der Stecknitzfahrt nach Lübeck transportiert. Aus diesem mittelalterlichen Kanal wurde später der Elbe-Lübeck-Kanal.

 

Wo einst die Tranportkähne anlegen, können Sie heute an Bord eines Ausflugsschiffs gehen und die Elbe oder einen der Kanäle vom Wasser aus entdecken. Ein besonderes Erlebenis ist eine Fahrt mit den über hundert Jahre alten Dampfschiffen "Kaiser Wilhelm" und "Elbe".

 

Wenn Sie mehr über die Entwicklung der Elbschifffahrt wissen möchten, sollten Sie das Elbschifffahrtsmuseum besuchen. Die Menschen, die die unterschiedlichen Schiffe erdacht, gebaut und bedient haben, stehen im Mittelpunkt der Ausstellung.

 

Seit 1885 werden in der Lauenburger Hitzler-Werft Schiffe gebaut und repariert. Im Rahmen einer Führung können Sie das Werft-Gelände besichtigen.

 

Auch Freizeitkapitäne finden in der Schifferstadt Lauenburg einen gemütlichen Hafen.

Schiffsausflüge ab Lauenburg

Raddampfer "Kaiser Wilhelm"

Machen Sie eine historische Elbfahrt auf einem der letzten kohlebefeuerten Schaufelraddampfer. Das größte "Ausstellungsstück" des Elbschifffahrtsmuseums ist über 115 Jahre alt.

Dampfeisbrecher ELBE

Die ELBE ist der einzige erhaltene dampfbetriebene Flusseisbrecher in Deutschland. Von Mai bis Oktober fährt sie regelmäßig von Lauenburg nach Geesthacht und zurück.

Reederei Helle

Fahren Sie mit den Fahrgastschiffen der Reederei Helle durch die Elbtalaue oder zum Schiffshebewerk Scharnebeck.

Fahrgastschiff Lüneburger Heide

Mit dem Fahrgastschiff Lüneburger Heide können Sie Ausflüge in die Elbtalaue, nach Hamburg und auf dem Elbe-Lübeck-Kanal machen.

Schiffstouren Planer

Planen Sie hier Ihre Schiffstour in der Flusslandschaft Elbe von HH-Bergedorf bis Wittenberge.

Elbschifffahrt gestern und heute

Elbschifffahrtsmuseum

Warum schwammen früher regelmäßig Nackedeis auf der Elbe? Kann man Arschbackenbrühe trinken? Und was macht ein Treckbüdel an Bord der Elbschiffe? Antworten gibt es im Elbschifffahrtsmuseum.

Häfen für Freizeitkapitäne

Skippertreff Marina Lauenburg

Die Marina in Lauenburg bietet neben Liegeplätzen für Sportboote auch Wohnmobilstellplätze, ein Restaurant sowie einen Beachclub.

WSC Lauenburg/Elbe e.V.

Der WSC Lauenburg/Elbe e.V. bietet am Elbe-Lübeck-Kanal bei der Lauenburger Schleuse Gastliegeplätze an.

Hafenguide

Zwischen Hamburg-Bergedorf und Wittenberge gibt es 43 Sportboothäfen. Finden Sie hier Ihren Lieblingshafen.