Radfernweg Alte Salzstraße

GPX

PDF

112,73 km lang
Schwierigkeit: leicht
Kondition: leicht
UNB
Radfahren
  • 01:53 h
  • 164 m
  • 178 m
  • 46 m
  • 112,73 km
  • Start: Lüneburg
  • Ziel: Lübeck-Travemünde
Die 116 km lange Alte Salzstraße verbindet die alten Hansestädte Lüneburg und Lübeck.
Wo im Mittelalter auf sandigen Pfaden wertvolles Salz nach Lübeck transportiert wurde, entdecken heute Radfahrer auf dem historischen Handelsweg die Schönheiten des Herzogtums Lauenburg in seiner ganzen Vielfalt.
Als Gewürz und Konservierungsmittel war Salz Jahrhunderte lang eines der wichtigsten Handelsgüter, dem Städte wie Lüneburg und Lübeck ihre Macht und ihren Reichtum verdanken.

Gut zu wissen

Beste Jahreszeit

geeignet
wetterabhängig

Wegbeschreibung

In nur drei Tagen lässt sich die Alte Salzstraße mit dem Fahrrad erkunden. Der Radfernweg entlang des mittelalterlichen Handelsweges ist 116 Kilometer lang. Er führt von der 1000jährigen Salzstadt Lüneburg aus der Niederung der Elbe in die Hügellandschaft der Lauenburgischen Seen zur Hanse- und Hafenstadt Lübeck und weiter bis zur Ostsee nach Travemünde. Etappenziele sind die Schifferstadt Lauenburg, die Eulenspiegelstadt Mölln und die Hansestadt Lübeck. Der Radweg hat kaum Steigungen und führt direkt am Elbe-Lübeck-Kanalentlang. Die wassergebundene, gut befahrbare Strecke liegt abseits des Straßenverkehrs. Radler freuen sich über die Anschlussmöglichkeiten an weitere bedeutende Radfernwege: In Lauenburg stoßen der beliebte Elberadweg und der Radfernweg Hamburg – Rügen an die „Alte Salzstraße“ und in Lübeck-Travemünde findet die Route Anschluss an den Ostseeküstenradweg.

Tag 1: Von Lüneburg bis Lauenburg, 23 km
Die erste Etappe beginnt im niedersächsischen Lüneburg. Von dort geht es zunächst vorbei am alten Kloster Lüne, dann entlang des Elbe-Seiten-Kanals sowie dem Schiffshebewerk in Scharnebeck. Über Hohnstorf erreicht man die alte Elbschifferstadt Lauenburg. Dicht an den bis zu 50 Meter hohen und steil zur Elbe abbrechenden bewaldeten Elbhang schmiegt sich die malerische Altstadt der 800 Jahre alten Fachwerkstadt, die außer Flair auch viel Wissenswertes zu bieten hat:  Alles über das Leben der Flussschiffer erfahren Radwanderer im neuen Elbschifffahrtsmuseum.

Tag 2: Von Lauenburg bis Mölln, 37 km
Am kleinen Lauenburger Hafen beginnt der Elbe-Lübeck-Kanal mit der ersten von sieben Kanalschleusen. Unter Denkmalschutz steht die benachbarte Palmschleuse, die älteste noch erhaltene Kammerschleuse in Nordeuropa. Auf ruhigen Wirtschaftswegen geht es weiter. Nahe der Siedlung Siebeneichen passieren Sie die einzige Drahtseilfähre am Elbe-Lübeck-Kanal. Weiter geht es auf der alten Treideltrasse bis zum Scheitelpunkt der Wasserstraße in die Eulenspiegelstadt Mölln. In der Fachwerkstadt Mölln erzählt das Eulenspiegelmuseum die sagenhafte Geschichte des Narren.

Tag 3: Von Mölln bis Lübeck-Travemünde, 55 km
Eine reizvolle Seenkette umschließt Mölln. Neben der romanisch-gotischen Kirche Sankt Nicolai und dem gotischen Rathaus wird vor allem der Eulenspiegelbrunnen gerne aufgesucht. Fünf Schleusen regeln nun die „Talfahrt“ vom 12 Meter über Normalnull gelegenen Kanalscheitelpunkt bis auf Meereshöhe bei Lübeck. Einen kurzenStopp lohnen unterwegs die Dorfkirchen in Berkenthin und Krummesse. In Lübeck warten prachtvolle Bürgerhäuser, das Rathaus, die Salzspeicher und das massive Holstentor. Einen schönen Abschluss der Tour bietet Lübeck-Travemünde mit seiner Vorderreihe und dem großen Fährhafen.



Ausrüstung

  • Helm
  • Straßentaugliches Fahrrad
  • Regenjacke
  • Rucksack mit Verpflegung

Anreise & Parken

Anfahrt mit dem Auto

A 24 Hamburg-Berlin, Ausfahrt Talkau, B 207 A 20 Lübeck-Rostock, Ausfahrt Groß Sarau, B 207 

Anfahrt mit der Bahn (DB)

Bahnhof an der Strecke Lüneburg-Lübeck www.bahn.de Fast das gesamte Herzogtum Lauenburg liegt im Einzugsgebiet des HVV www.hvv.de

Anfahrt mit dem Bus

Regelmäßiger Linienverkehr zu den Ostseebädern und nach Berlin www.autokraft.de Schnellbus von Hamburg Wandsbek www.hvv.de

Anfahrt mit dem Flugzeug

Flughafen Lübeck Blankensee www.flughafen-luebeck.de Flughafen Hamburg www.airport.de

Parkplätze sind in ausreichender Zahl ausgeschildert

Weitere Infos / Links

Rast und Übernachtung

Rastplätze, Schutzhütten, Unterstände sowie Grill- und Spielplätze stehen in unterschiedlichen Abständen entlang der gesamten Strecke zur Verfügung.
In den Städten laden Cafés und Restaurants zum Verweilen und Genießen ein.
Zur Übernachtung empfehlen wir Ihnen Jugendherbergen, Campingplätze oder einen der zahlreichen Bett+Bike-Betriebe entlang der Alten Salzstraße. Listen der entsprechenden Unterkünfte erhalten Sie unter www.herzogtum-lauenburg.de und www.bettundbike.de.

Literatur

Kartenempfehlung

ADAC-Radausflugsführer
Stefan Kayser:
Die schönsten Tagestouren zwischenLüneburg und Travemünde
Maßstab 1:50.000, BVA, 14,95€

Autor:in

Herzogtum Lauenburg Marketing und Service GmbH
Hauptstraße 150
23879 Mölln

Organisation

Herzogtum Lauenburg Marketing und Service GmbH

Tipp des Autors

Ein von den Gästen gern genutzter Abstecher führt nach Ratzeburg, mitten hinein in den Naturpark Lauenburgische Seen, wo Adler und Eisvogel zuhause sind.

Sicherheitshinweise

  • Helm
  • Einhaltung der StVo.

Karte

Hierkönnen Sie kostenlos weitere Informationen/Prospekte bestellen.

In der Nähe

Anfahrt
Herzogtum Lauenburg Marketing und Service GmbH
Hauptstraße 150
23879 Mölln