Geführte Fahrradtour: Auf Tuchfühlung mit Natur und innerdeutscher Grenze

Tourist-Information Ratzeburg

Es ist in vielfältiger Hinsicht ein Erlebnis, den ehemaligen Todesstreifen der innerdeutschen Grenze mit dem Fahrrad zu erkunden. Die unnatürliche Teilung Deutschlands gehört der Geschichte an und anstelle der Sperranlagen an der Todesgrenze des „Eisernen Vorhangs“ spannt sich nun ein „Grünes Band“, in dem sich die Natur vielerorts in einzigartigen Biotopen entwickeln konnte. An vielen Stellen sind Relikte der Teilung und Erinnerungsstätten anzutreffen.

Die Fahrradtour führt durch eine traumhaft schöne Landschaft beiderseits der ehemaligen Todesgrenze und greift fachkundig an verschiedenen Stellen tragische und schicksalhafte Ereignisse aus der Geschichte der innerdeutschen Grenze auf. Mecklenburg-Vorpommern oder Schleswig-Holstein - unterwegs stellt sich an vielen Stellen die Frage, in welchem Bundesland man sich gerade befindet – eine Grenze ist in der wunderschönen Natur längst nicht mehr auszumachen. Auf etwa halber Strecke besteht in Zarrenthin die Möglichkeit zu einer Einkehr. Eine weitere Zwischenstation ist im Café Grenzstein in Schlagsdorf möglich. Dort können leckere Torten zu einer Tasse Kaffee geschlemmt werden.

Nach der Pause gestärkt  sind der Museumsbesuch oder eben die direkte Rückfahrt durch weiterhin einmalige Landschaften nach Ratzeburg möglich.

Das „Grenzhus Schlagsdorf ist die größte und wichtigste museale Einrichtung zur Erinnerung an die innerdeutsche Grenze in Mecklenburg-Vorpommern, in dem Zeugnisse, Spuren und Erinnerungen aus der Geschichte in einem Museum und einem Außengelände präsentiert werden.

Tour - Highlights

Gedenkstätte Michael Gartenschläger

Am 30. April 1976 wurde der 32-jährige Michael Gartenschläger von einem Spezialkommando der Stasi erschossen. Dem ehemaligen DDR-Bürger, der nach seinem Freikauf aus dem Brandenburger Zuchthaus in Hamburg lebte, war wenige Wochen zuvor ein Coup geglückt. An der innerdeutschen Grenze baute er zwei Selbstschussanlagen ab und präsentierte sie der Öffentlichkeit. Der Honecker-Staat, der den Einsatz der Todesautomaten geleugnet hatte, war blamiert. Beim Versuch, eine dritte Anlage zu entwenden, tappte Gartenschläger in eine Falle, auf Befehl von Erich Mielke wird er „liquidiert“.

Biosphärenreservat Schaalsee

Das Biosphärenreservat Schaalsee repräsentiert als Landschaftstyp den zentralen Bereich des „Baltischen Buchenwaldes“ und wurde im Jahr 2000 durch die Weltorganisation für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO) als internationales UNESCO-Biosphärenreservat anerkannt. Die Route führt durch die biotop- und artenreiche Landschaft um den Schaalsee, die das Gebiet so einmalig macht.

Naturpark Lauenburgische Seen

Im Südosten Schleswig-Holsteins liegt das Herzogtum Lauenburg. In der eiszeitlich geformten Hügellandschaft konnten sich Flora und Fauna im Schatten der innerdeutschen Grenze nahezu ungestört entwickeln. So entstand nahe Hamburg und Lübeck eine Kulturlandschaft mit Forstwirtschaft, Tierzucht und Ackerbau, eingebettet in tiefe Wälder, Seen und Feuchtgebiete sowie Brach- und Weideland.

Grenzhus in Schlagsdorf

Besuch des Museum und fachkundige Führung durch die Außenanlage, in der die Elemente der ehemals tödlichen innerdeutschen Grenze gezeigt werden. 

Ein verkehrssicheres Fahrrad ist von jedem Teilnehmer selbst mitzubringen. Die Fahrt erfolgt auf eigene Gefahr und eigene Verantwortung. Bei Pannen o.ä. muss ein Rücktransport eigenständig organisiert werden.

 

Zusätzlicher Hinweis: Aufgrund der Anmeldepflicht und Kontaktdatenerfassung kann es sein, dass die Stadtführung ein wenig später beginnt und somit auch länger dauert. Wir bitten dies zu entschuldigen. Ein Mund-Nasen-Schutz wird bitte von den Gästen mitgebracht. Im Grenzhus Schlagsdorf ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes gegenwärtig verpflichtend. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt.

Leistungen

5 Stunden 185,00 €, ab dann kostet jede weitere angefangene Stunde 35,00 € (Preise jeweils pro Gruppe)

Preis

ab 185,00 €
pro Gruppe von max. 25 Personen, Preis je nach Dauer (ca. 5 Stunden)

Kontakt

Tourist-Information Ratzeburg

Rathaus/Unter den Linden 1
23909 Ratzeburg

Angebot jetzt anfragen

Geführte Fahrradtour: Auf Tuchfühlung mit Natur und innerdeutscher Grenze ab 185,00 €