Perleberger Vertrag von 1420

23879 Mölln

Vortrag von Prof. Dr. Oliver Auge, Kiel

Im August 2020 jährt sich zum 600. Mal der zwischen den Hansestädten Hamburg und Lübeck sowie dem Herzogtum Sachsen-Lauenburg ausgehandelte Friedensschluss von Perleberg. In dessen Ergebnis fielen die Vierlande, Bergedorf, Geesthacht und der halbe Sachsenwald an die beiden Städte. Der Friedensschluss zementierte die Vormachtstellung der Städte gegenüber dem dazwischen liegenden Herzogtum und markierte die Grenzziehung im Prinzip bis zum Groß-Hamburg-Gesetz von 1937. Der bebilderte Vortrag wird ausführlich und verständlich die Hintergründe des Konflikts beleuchten, der durch den Frieden beigelegt werden sollte. Er wird auch die Konsequenzen des Vertrages für die Städte und die Herzöge klar machen.

 

Professor Auge lehrt Regionalgeschichte mit Schwerpunkt Geschichte Schleswig-Holsteins in Mittelalter und Früher Neuzeit an der Universität in Kiel.

 

 

 

 

http://www.stiftung-herzogtum.de

Downloads
Termine
  • Am 29.09.2020

    Um 19:30 Uhr

Preis

Kostenlos

Eintritt frei

Veranstaltungsort

Stadthauptmannshof
Hauptstraße 150
23879   Mölln

Kontakt

Stiftung Herzogtum Lauenburg

Hauptstraße 150
23879 Mölln