Jubiläum der Möhnsener Musikanten

21493 Basthorst

Gleich mit einer ganzen Serie von Veranstaltungen und Konzerten feiern die Möhnsener Musikanten über das Jahr verteilt ihr 50-jähriges Jubiläum im vorletzten Juni-Wochenende.

Gegründet wurde die Möhnsener Kapelle am 27. Juli 1968 von 25 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Möhnsen. Ihr erster Ausbilder war der ehemalige Tubist und Militärmusiker Hermann Flint aus Niendorf/St. Geprobt wurde im Saal der damaligen Gasstätte Krüger in Möhnsen. 25 Jahre wurde der der damalige Musikzug von Löschmeister und Landwirt Rudolf Heymann (Tenorhorn) angeführt. Danach führte 7 Jahre lang Joachim Brügmann, ebenfalls Landwirt (Flügelhornist) die Möhnsener Kapelle an. Seit 2002 leitet der ehem. IT-Leiter Heinrich Hamester aus Möhnsen die Geschicke des Klangkörper aus Möhnsen. Heinrich Hamester ist seit der Gründung ohne Unterbrechung mit der Posaune und dem Tenorhorn dabei. Die musikalische Leitung liegt seit 2007 in den Händen des studierten Militärmusikers Erwin Kraft. Seit vielen Jahren sind die Möhnsener Musikanten e.V. ein gemeinnütziger und eingetragener Musikverein mit 35 aktiven Musiker und Musikerinnen. Besonders stolz ist man in Möhnsen auf eine erfolgreiche Jugendarbeit. 12 musizierende Kinder mit einem hohen musikalischen Ausbildungsstand sind unter 16 Jahre alt. Der älteste Musiker ist Werner Heller, mit 91 Jahre haut er seit 50 Jahren auf die große Pauke.

Am 22. Juni 2018 wird daher mit vielen Ehrengästen das 50-jährige Jubiläum mit einem Festkommers im Dorfgemeinschaftshaus Möhnsen gefeiert. Die Festrede wird Altbürgermeister und Gründungsmitglied (spielte die Tuba) Ulrich Niemann (78, Bürgermeister in Möhnsen von 1982 – bis 2003) halten.  Grußworte werden von vielen Ehrengästen aus dem öffentlichen Leben und vielen Abordnungen von Vereinen und Gästen erwartet. Umrahmt wird die ganze Veranstaltung von der Musikgruppe d´Lindnblejh, ein Quartett aus Bayern.

Für die vielen Gäste und Fans der Möhnsener Musikanten findet am Sonnabend, 23. Juni 2018 das nunmehr 5. Große Sommerkonzert auf Gut Basthorst im sog. Kuhstall statt. Beginn des Konzertes ist um 15.00 Uhr, Einlass ist ab 14.00 Uhr. Teilnehmer sind in dem mit fast 500 Gästen immer voll besetzten Kuhstall wieder die Original Werraspatzen (Egerländer Blasmusik aus Hessen), die Stadtkapelle Bargteheide und die Möhnsener Musikanten. Die 3 Kapellen sorgen für ein abwechslungsreiches Programm vom Egerländer Sound über Märsche, Polkas, Walzer bis zur Filmmusik. Neu dabei sind die extra aus Undorf bei Regensburg angereisten Musiker von d´Lindnblejh, Spitzenmusiker in kleinster Besetzung, sie sind u.a. bereits im berühmten Hofbräuhaus in München aufgetreten. Was in Bayern eine besonders Auszeichnung bedeutet. Sie unterhalten zu Beginn, wenn für die Gäste des Konzertes der Einlass beginnt.

Das Gut Basthorst bietet Gegrilltes, Getränke, Kuchen und andere Speisen auch während des Konzertes.

Die Karten gibt es an folgenden Vorverkaufsstellen:

Schwarzenbek: Reisebüro Neumann, Lauenburger Str. 5;

Trittau: Presse-Center Hagedorn, Bahnhofstr. 7; Gut Basthorst: Gutsverwaltung, Tel. 04159 – 82520; Möhnsen: Heinrich Hamester, Tel.: 04159 - 323 (Karten werden dann auch gerne zugesandt);  Bargteheide: Bargteheider Buchhandlung, Rathausstr. 25;  oder  E-Mail: info@moehnsen.de

Der Eintritt beträgt 10 € im Vorverkauf, 12 € an der Tageskasse, Kinder unter 14 Jahren haben freien Eintritt. Weitere Infos auf www.moehnsen.de

 

Downloads
Termine
  • Am 23.06.2018

    Um 15:00 Uhr

Preis

10,00 € - 12,00 €

Kinder unter 14 Jahren frei.

Veranstaltungsort

Gut Basthorst
Auf dem Gut 3
21493   Basthorst

Kontakt

Möhnsener Musikanten e. V.

Sachsenwaldstr. 12
21493 Möhnsen