Radtour zu den Grenzöffnungspunkten 1989

19217 Schlagsdorf

Im 30. Jahr des Mauerfalls eröffnet eine Fahrradtour interessante Einsichten in die regionale Grenzgeschichte. Gemeinsam mit einem Zeitzeugen steuern wir historische Orte an der ehemaligen innerdeutschen Grenze an, erkennen Spuren der Sperranlagen, hören Geschichten und erleben den landschaftlichen Wandel im Biosphärenreservat Schaalsee seit der Grenzöffnung. In diesem Jahr stehen die Orte der Grenzöffnung nach dem 9. November 1989 im Mittelpunkt. Die offiziellen Grenzübergänge reichten nicht mehr aus, um den Reiseverkehr zu bewältigen. Außerdem wollten die Gemeinden an der ehemaligen innerdeutschen Grenze miteinander Verbindungen schaffen, um alte Verkehrswege wiederzubeleben. Diese neuen Grenzübergänge sind Ausdruck des politischen Umbruchs und verbinden sich mit konkreten Geschichten und Biographien. Manche Orte sind markiert, doch einige kaum mehr kenntlich. Die Entfernungen sind für unterschiedliche Radfahrbedürfnisse ausgelegt.

Am 27. Juli 2019 startet eine Fahrradtour zu Grenzöffnung 1989. Start- und Endpunkt ist das GRENZHUS Schlagsdorf. Los geht es um 11 Uhr. Die Grenzöffnungen Schlagbrügger/ Wietingsbek, Roggendorf/ Mustin und Dutzow/ Rosenhagen stehen auf dieser Rundtour im Mittelpunkt. Entfernung ca. 40 km. Ankunft in Schlagsdorf ca. 17.00 Uhr.

Weitere Tour:

  • 10. August, 09.30h - Tour rund um den Schaalsee, 75km (Start und Ende Grenzhus Schlagsdorf)

Die Anmeldung zu den Touren erfolgt im GRENZHUS Schlagsdorf, Tel.: 038875/ 20326 oder per Email: info@grenzhus.de
Die Teilnahmegebühr beträgt für die erste Tour 5,- € pro Person (Kinder zahlen die Hälfte). Für die Schaalsee-Rundfahrt am 10. August beträgt die Teilnahmegebühr 8,- € (Kinder zahlen die Hälfte).

Downloads
Termine
  • Am 27.07.2019

    Von 11:00 bis 17:00 Uhr

Preis

5,00 €

Veranstaltungsort

Grenzhus Schlagsdorf
Neubauernweg 1
19217   Schlagsdorf

Kontakt

Grenzhus Schlagsdorf

Neubauernweg 1
19217 Schlagsdorf