Exkursion nach Quedlinburg, Gernrode und Magdeburg - Reihe » 1.100 Jahre Ottonen«

23879 Mölln

Die Wochenend-Exkursion geht am ersten Tag den Spuren Heinrichs I. und damit der Wiege des Reiches nach. Die Teilnehmer besuchen die Sonderausstellung »919 – Plötzlich König – Heinrich I. in Quedlinburg« im dortigen Schlossberg-Museum sowie die Stiftskirche St. Servatii einschl. Domschatz und Krypta. Dort wird auch die Sonderausstellung »Am Anfang war das Grab« gezeigt. Am selben Tag besichtigt die Gruppe in Gernrode die Stiftskirche St. Cyriakus – ein Hauptwerk der ottonischen Architektur. Nach einer Übernachtung in Quedlinburg widmet sich der zweite Tag in Magdeburg Otto dem Großen. Die Teilnehmer besuchen das vor kurzem eröffnete Ottonianum mit einer Dauerausstellung zu Otto dem Großen. Natürlich hat Reiseleiter Lothar Obst auch den Dom mit der kaiserlichen Grablege aufs Programm gesetzt (Foto). Zum Abschluss wird das Prämonstratenser-Stift St. Marien besichtigt, das als Mutterkloster des Ratzeburger Doms von Interesse sein mag. Der erste Ratzeburger Bischof Evermod war zuvor Propst des Stifts.

 

Die Exkursion ist eine Kooperation mit dem Heimatbund und Geschichtsverein Herzogtum Lauenburg.

 

 

Der Teilnahmebetrag umfasst Busfahrt, Hotel Ü/F im DZ (Einzelzimmerzuschlag 30 €), vier Mahlzeiten, ein Kaffeetrinken, sechs Besichtigungen mit Eintritt und Führung sowie Handreichungen zur ottonischen Geschichte.

Abfahrt in Mölln: 4.30 Uhr Quellenhof (Hindenburgstr.16) und 4.45 Uhr ZOB

 

 

 

http://www.stiftung-herzogtum.de  http://www.kulturportal-herzogtum.de

Downloads
Termine
  • Am 25.05.2019

    Um 04:30 Uhr

Preis

Kostenlos

Anmeldungen werden bis 12. April unter Tel. 04542 / 870 00 oder info@stiftung-herzogtum.de entgegengenommen.

Veranstaltungsort

Quellenhof
Hindenburgstr. 16
23879   Mölln

Kontakt

Stiftung Herzogtum Lauenburg

Hauptstraße 150
23879 Mölln