Eine Annäherung an zeitgenössische Kunst

23879 Mölln

Zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler stellen oftmals Konzepte, Fragestellungen – zu gesellschaftlichen, politischen oder historischen Themen – oder Materialuntersuchungen ins Zentrum ihrer Arbeit. Dabei stehen ihnen eine Vielzahl von Materialien und Methoden zur Verfügung: von Fotografie, Malerei, Zeichnung und Bildhauerei bis hin zu Video, Performance, Sound, Licht oder Installation. Gewählt wird in der Regel das Medium, das die Arbeit am besten zum Ausdruck bringt. Diese unterschiedlichen und für viele immer noch ungewohnten Ausdrucks- wie ästhetischen Erscheinungsformen geben ihren Inhalt meist nicht auf den ersten Blick preis. Wenn Gegenwartskunst mehr Fragen aufwirft, als der Betrachter Antworten erhält, folgen oft Unverständnis, Verdruss und eine Abkehr von den Kunstwerken. Wie sich Betrachter*innen dennoch den Arbeiten zeitgenössischer Kunst annähern und dabei gewohnte Denkmuster aufbrechen können, soll dieser Vortrag von Marita Landgraf zeigen. Offenheit und Neugier sind ein erster Anfang.

 

 

 

http://www.stiftung-herzogtum.de

Downloads
Termine
  • Am 12.03.2020

    Um 19:30 Uhr

Preis

Kostenlos

Aufgrund der begrenzten Platzkapazität in der Remise ist eine Anmeldung erforderlich unter Tel. 04542 / 870 00 oder info@stiftung-herzogtum.de.

Veranstaltungsort

Stadthauptmannshof
Hauptstraße 150
23879   Mölln

Kontakt

Stiftung Herzogtum Lauenburg

Hauptstraße 150
23879 Mölln