Deutsch-französisches Kulturfestival arabesques nature – liberté – amour

21521 Aumühle


Linda Joan Berg und Lémuel Grave widmen sich während dieses Konzertabends dem Wandel und der damit verbundenen Lebensaufgabe, ihn anzunehmen … Die Komponistin Lili Boulanger wurde in ein Jahrhundert geboren, in dem man die Errungenschaften der Aufklärung genoss. Sie gewinnt 1913 als erste Frau den Grand Prix de Rome. Doch ihr Leben ist geprägt vom Kampf gegen ihre Krankheit und für die Freiheit. Mit ihrer Musik schafft sie eine Welt fern von Zeitrechnung – ein Stück Ewigkeit. Als sie dem Ende zugeht, gibt sie all ihre Kraft ins Komponieren. Durch die daraus entstandene Musik erreicht ihre Kraft die Soldaten im 1. Weltkrieg; das Programm „nature – liberté – amour“ rüttelt auf, gibt eine Ahnung von ebenjener ansteckenden Lebensenergie und fordert auf, Wandel zu gestalten.

Während aus der Feder von Franz Schubert wunderschöne Naturbilder den Abend rahmen, wandern wir neben Lili Boulanger auch mit ihrem Lehrer Gabriel Fauré und weiteren „Grand Prix de Rome“-Gewinnern wie Hector Berlioz und Claude Debussy ins Innere der Seele hinein. Das Schicksal der Mignon erklingt von Robert Schumann als Metapher eines „Zerfallprozesses“ und erinnert an Prinzessin Maleine von Maurice Maeterlinck, Boulangers Lieblings-Figur. Wie gehen wir mit der Natur um, unserer lebenspendenden Ader?! Zeigt dies, wie viel wir uns selbst wert sind? Und wie viel ist uns unser Nächster wert?
 

Downloads
Termine
  • Am 24.01.2020

    Um 19:00 Uhr

Preis

10,00 € - 16,00 €

16,- € / 13,- € VVK

Schüler / Studenten 10,-

Veranstaltungsort

Theater im Augustinum Aumühle
Mühlenweg 1
21521   Aumühle

Kontakt

Theater im Augustinum Aumühle

Mühlenweg 1
21521 Aumühle