Brasilien, sechs Jahre nach der Bergbaukatastrophe am Rio Doce: Wie hat sich das Leben dort verändert?

23883 Klein Zecher

KulturSommer am Kanal 2022

 

Geht es um den Klimawandel, hängt viel ab vom größten Land Südamerikas. Dabei könnte die Lage in Brasilien kaum dramatischer sein: Brände, Fluten und politisches Chaos bestimmen die Schlagzeilen. Aber die aktuellen Ereignisse zeigen längst kein klares Bild von den Zuständen im Land. Wie etwa geht man dort um mit Industriekatastrophen und Umweltverschmutzung – und warum sollte das uns hier in Europa interessieren? Das zeigt Thomas Byczkowski anhand der Bergbaukatastrophe, die als „Fukushima von Brasilien“ in die Geschichte eingegangen ist. Kommen Sie mit ins Herz Brasiliens, um von Menschen, Mut und Mitgefühl zu erfahren.

 

Über den Redner: Thomas Byczkowski, Fotograf und Journalist, will mit seinen Reportagen herausfinden, wie Menschen damit umgehen, wenn sie mit Flucht und Vertreibung konfrontiert werden.

 

http://www.kultursommer-am-kanal.de

Downloads
Termine
  • Am 15.07.2022

    Um 19:00 Uhr

Preis

Kostenlos

Um eine Spende für den Referenten wird gebeten.

 

Kultur und Natur

Tel.: 04545 789595

Antje Ladiges-Specht

Veranstaltungsort

Alte Schule
Am Müllerweg 1
23883   Klein Zecher

Kontakt

Stiftung Herzogtum Lauenburg

Hauptstraße 150
23879 Mölln