Bismarck in der Erinnerungskultur der Deutschen

21521 Friedrichsruh

Welche historische Bedeutung wurde dem ersten Reichskanzler einst zugeschrieben? Diese Frage beantwortet die Otto-von-Bismarck-Stiftung bei einer öffentlichen Führung durch das Bismarck-Museum in Friedrichsruh. Zu sehen sind neben Geschenken und Gebrauchsgegenständen auch Porträts, mit denen Franz von Lenbach den Mythos des Alten aus dem Sachsenwald prägte, sowie das großformatige Gemälde „Die Proklamierung des deutschen Kaiserreiches (18. Januar 1871)“ des Malers Anton von Werner.
 

Abbildung: Historische Postkarte anlässlich des 80. Geburtstags Bismarcks (aus der Sammlung der Otto-von-Bismarck-Stiftung).

 

Anmeldung erbeten unter Telefon 0 41 04 / 97 71-0 oder an info@bismarck-stiftung.de

Downloads
Termine
  • Am 01.11.2020

    Von 14:00 bis 15:30 Uhr

Preis

4,00 €

Veranstaltungsort

Otto-von-Bismarck-Stiftung
Am Bahnhof 2
21521   Friedrichsruh

Kontakt

Otto-von-Bismarck-Stiftung

Am Bahnhof 2
21521 Friedrichsruh