1968 als Mythos, Chiffre und Zäsur

23879 Mölln

Vortrag von Dr. Wolfgang Kraushaar
In der Erinnerungskultur der Bundesrepublik spielt „1968" inzwischen die Rolle eines Ursprungsmythos und wird von manchen gar als eine Art gesellschaftspolitischer Nachgründung der Republik angesehen; seine Jubiläen sind zu einem Rückspiegel geworden – sie haben den Status eines Gradmessers bekommen, mit dem das Selbstverständnis der Republik überprüft werden kann.
Wolfgang Kraushaar, Politikwissenschaftler und Chronist der 68er Bewegung, widmet sich in unserer Auftaktveranstaltung zum Kulturthema des Jahres der damaligen Protestbewegung und ihrer sozialen, politischen und kulturellen Bedeutung. Dabei kann Kraushaar auf eigene Erfahrungen dieses großen gesellschaftlichen Experiments zurückgreifen. Geboren 1948, war er 1972 Mitbegründer der Sozialistischen Hochschulinitiative und 1974/75 Vorsitzender des AStA in Frankfurt. In seinen Forschungen beschäftigt sich Kraushaar vor allem mit der Untersuchung von Protestbewegungen in der Bundesrepublik Deutschland und in der DDR von 1949 bis 1990. Nach dem Vortrag hat Dr. Kraushaar noch Zeit für Fragen und/oder eine Diskussion.

Downloads
Termine
  • Am 12.03.2018

    Von 19:30 bis 20:30 Uhr

Preis

7,00 €

Veranstaltungsort

Augustinum Mölln
Sterleyer Straße 44
23879 Mölln

Kontakt

Augustinum Mölln

Sterleyer Straße 44
23879 Mölln