Bonschemacherei

21481 Lauenburg/ Elbe

Süßes Handwerk mit viel Herz!
Marion Jansen führt in der Lauenburger Altstadt die Bonschemacherei.
Hier werden in feinster Handarbeit zuckersüße Kunstwerke geschaffen, leckere Bonbons, Lutscher und Zuckerstangen.
Der kleine Laden in der Elbstraße hat sonntags von 13 bis 17 Uhr geöffnet. Dann kann man mit ein wenig Glück Frau Jansen bei der Produktion zusehen und natürlich auch probieren.
Marion Jansen hat sich im Erdgeschoss ihres ortstypischen und denkmalgeschützten Hauses ihre Bonschemacherei eingerichtet. Das nach dem einst hier ansässigen Goldschmied Wilhelm Jacobi auch als „Jacobisches Haus“ benannte Gebäude, ist ein reich verziertes Fachwerkhaus. Neben ihrem Vollzeitjob im Büro fertigt sie hier seit einigen Jahren in Handarbeit die süßen Leckereien und experimentiert ständig an neuen Geschmackskombinationen.Jeder von ihr kreierte Bonsche bekommt auch einen Namen, so heißen die rot-weißen Kirsch-Vanille-Bonsche mit dem kleinen Herz in der Mitte „Herzensbrecher“ und die fruchtigen Mango-Ananas-Bonsche „Sonnenschein“. Es gibt natürlich auch „Lauenburger Bonsche“ in gelb-schwarz, die schmecken nach Johannisbeere und Zitrone.
Nicht nur Kinder lieben ihre Kreationen. Viele schätzen die besonders liebevoll verpackten Süßigkeiten als Geschenk für liebe Freunde.
Sollten Sie Frau Jansen mal verpasst haben, dann können Sie die Bonsche auch im Café von Herzen, Elbstraße 50 oder bei Aballo, Reeperbahn 64 erwerben.
 

Geöffnet
Sonntag 14:00 bis 17:00 Uhr
Kontakt

Bonschemacherei

Elbstrasse 35
21481 Lauenburg/ Elbe