Wirtschaftsfaktor Tourismus im Herzogtum Lauenburg

(07/2011) Der Tourismus ist ein entscheidender Wirtschaftsfaktor für den Landkreis Herzogtum Lauenburg. Das hat eine Studie der dwif-consulting GmbH bestätigt. Die Studie wurde durch die Herzogtum Lauenburg Marketing und Service GmbH (HLMS) sowie durch die Städte der Region in Auftrag gegeben, um die wirtschaftliche Bedeutung des Tourismus für die Region zu untersuchen.

Im Jahr 2010 wurden Brutto-Umsätze aus dem Tourismus in Höhe von 234,8 Mio. Euro erwirtschaftet. Beachtlich ist der hohe Anteil des Tages-besucherverkehrs, der mit 136 Mio. Euro Brutto-Umsatz zu Buche schlägt. Diese Zahlen bestätigen die Aussagen des aktuellen Tourismuskonzeptes, das eine intensive Bewerbung der Region im tagestouristischen Markt in den Fokus stellt. In diesem Jahr hat die HLMS daher bereits zwei Marketingkampagnen im Hamburger Raum platziert. Die Bestrebungen, Tagestouristen zu erreichen, werden somit auch künftig ein Schwerpunkt der Arbeit der HLMS sein.

Den 8,5 Mio. Tagesreisen stehen 1,475 Mio. Übernachtungen gegenüber. Gäste von gewerblichen Betrieben, Privatvermietern sowie Campingbetrieben sind für einen Brutto-Umsatz von 98,8 Mio. Euro verantwortlich. Dabei schlagen die Umsätze, die von Übernachtungsgästen in gewerblichen Betrieben generiert werden, mit 65,5 Mio. Euro zu Buche. Der restliche Umsatz wird zu fast gleichen Anteilen von Übernachtungsgästen bei Privatvermietern sowie Campingbetrieben generiert.

Interessant sind dabei die ermittelten Durchschnittsausgaben eines Gastes pro Tag: Während der Tagesgast 16 Euro ausgibt, lässt der in einem gewerblichen Betrieb übernachtende Gast durchschnittlich 113,90 Euro pro Tag in der Region. Dabei verteilen sich die gesamten Brutto-Umsätze von 234,8 Mio. Euro zu gut der Hälfte auf Beherbergung und Gastronomie sowie zu 30,5 % auf den Einzelhandel und 19 % auf andere Dienstleistungen. Diese Zahlen belegen, dass nicht nur die touristischen Hauptakteure maßgeblich vom Tourismus profitieren.

Aus dem Brutto-Umsatz wurde ein absoluter touristischer Beitrag zum Primäreinkommen von 113,5 Mio. Euro ermittelt. Das entspricht einem Äquivalent von 4.870 Personen, die durch den Tourismus ihren Lebensunterhalt verdienen. Weiterhin fließen 25,7 Mio. Euro Mehrwertsteuer und Einkommensteuer, die dem Fiskus durch den Tourismus zukommen.

Diese Zahlen bekräftigen die HLMS in ihrer Arbeit, das Herzogtum Lauenburg für Gäste noch attraktiver und bekannter zu machen. HLMS-Geschäftsführer Günter Schmidt sieht neben den monetären Wirkungen auch weitere wirtschaftliche Effekte des Tourismus für die Region. Eine Imagestärkung, Infrastrukturverbesserungen und die Verbesserung von weichen Standortfaktoren, z. B. Kulturangebote und Freizeitmöglichkeiten, die für den Tourismus der Region forciert werden, machen schließlich den Standort Herzogtum Lauenburg auch für Unternehmen und Wohnbevölkerung interessant.

Quelle: „Wirtschaftsfaktor Tourismus im Landkreis Herzogtum Lauenburg 2010“, dwif-consulting GmbH, München im Juni 2011

Pressekontakt: HLMS GmbH, Carina Jahnke, Tel. (0 45 41) 80 21 13, jahnke@hlms.de

Downloads: Pressemitteilung / Pressefotos