Schatz

Naturschönheiten

Zwischen Lauenburg und Geesthacht

Im Süden wird das Herzogtum Lauenburg durch die Elbe begrenzt. Doch wer hätte gedacht, dass es dort im Süden Schleswig-Holstein bewaldete steil ansteigende Elbhänge und Sanddünen gibt? Und auch Europas größtes Nagetier, der Biber, fühlt sich dort in den zeitweise überfluteten Auwäldern heimisch. Wanderwegen und Lehrpfade bieten Ihnen die Möglichkeit diese einzigartigen Naturschönheiten zu erleben und zu entdecken.

Biber fühlen sich am Hohen Elbufer wieder heimisch. © Wolfgang Buchhorn
Naturschatz Hohes Elbufer

Genießen Sie bewaldete, steil ansteigende Elbhänge mit herrlichen Ausblicken und urigen Auenwald im Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe zwischen Lauenburg und Geesthacht.

Details
Einzigartige Binnendünenlandschaft, NSG Besenhorster Sandberge in Geesthacht © Tourist-Information Geesthacht
Naturschatz Besenhorster Sandberge

Erkunden Sie eine einzigartige Binnendünenlandschaft und die Elbsandwiesen am Rande von Geesthacht, staunen Sie über bis zu 20 Meter hohe Dünen und entdecken Sie Spuren der historischen Vergangenheit Geesthachts.

Details