Mittelaltertour

Mittelaltertour

Allgemeines

Die Vergangenheit erleben.
Eingebettet in eine herrliche Landschaft finden sich entlang der Mittelaltertour viele historische Ringwälle, Turmhügel, Hügelgräber und untergegangene Siedlungsplätze.
 

Routenverlauf

Zur Auswahl stehen 3 Routen. Die Touren können in Lankau begonnen werden, wo sich ein Velohotel befindet. 
Die ca. 50 Km lange nördliche Tour führt Sie u.a. zum „Museum im Kuhstall“ in Steinhorst. Dort erwartet den Besucher auf ca. 900qm eine umfangreiche Sammlung restaurierter Geräte und Maschinen aus Forstwirtschaft, Landwirtschaft, Hauswirtschaft und Handwerk verschiedener Epochen.

Die mit 40 Km etwas kürzere südliche Tour führt u.a. zu den teilweise noch sichtbaren mittel-alterlichen Turmhügelburgen, den sog. Motten, in Borstorf und Koberg.

Bei ausreichender Fitness können beide Touren auch verbunden werden (62 Km).

Längen:
• Nordtour: ca. 50 Km
• Südtour: ca. 40 Km
• Kombiniert: ca. 62 Km
 

Sehenswürdigkeiten

  • Museum im Kuhstall, Steinhorst
  • Museum für Land- und Haushaltstechnik, Linau
  • diverse Ringwälle, Turmhügel, Hügelgräber und untergegangene Siedlungsplätze, die jedoch nur noch teilweise zu sehen sind.
  • Donnerschleuse Neu-Lankau
  • Herrenhaus Gut Bliestorf
  • Swingolf Bergrade
     

Beschilderung

Der Rundweg ist mit dem nachfolgendem Einschubschild gekennzeichnet.

An- und Abreise

Für PKW-Reisende empfehlen wir als Start- und Zielort Nusse oder Mölln. Für Bahnreisende empfehlen wir als Anreisebahnhof den Bahnhof in Mölln.
 

Rastplätze und Einkehrmöglichkeiten

An der gesamten Route finden Sie an vielen Stellen Rastplätze, Einkaufsmöglichkeiten und Einkehrmöglichkeiten finden Sie in Breitenfelde, Nusse, Wentdorf und Mölln. Zwischendurch laden immer wieder gemütliche Hofcafés (z.B. in Labenz, Lankau und Bergrade) und Dorfgaststätten zu einer Rast bei Kaffee, Kuchen und zum Schlemmen ein.
 

Fahrradvermietung und Reparaturservice

Fahrradvermieter und Reparaturservices finden Sie in Mölln.

Tour im Überblick

Nachfolgend finden Sie den Routenverlauf in der Karte sowie Karte mit Streckenübersicht und GPS-Daten zum Download.

Höchster Punkt

70m

Länge der Tour

63km

Wegebeschaffenheit und Schwierigkeitsgrad

  • Streckenverlauf hauptsächlich über Nebenstraßen (asphaltiert und wassergebunden)
  • Wenige Anstiege
  • Strecken geeignet für Touren- und Tagesfahrer; auch für Familien mit selbst fahrenden Kindern ab 10 Jahren (Einschränkungen durch Streckenlänge)
Kontakt

Amt Sandesneben-Nusse

Hauptstrasse 75
23898 Sandesneben