Kirchentour

Kirchenradtour

Allgemeines

49 Kilometer liegen vor Ihnen. Neben dem Westeingang der Möllner St. Nicolai Kirche befindet sich ein besonderer Gedenkstein: Er erinnert an den Narren Till Eulenspiegel, der in Mölln gestorben und auf dem Kirchhof begraben sein soll. Nächstes Ziel ist die alte Feldsteinkirche in Sterley aus dem 13. Jahrhundert. Mit ihrem niedrigen, schlichten Holzturm verbirgt sie sich zwischen hohen Laubbäumen
.

Routenverlauf

Mölln ist Start- und Zielpunkt der 49 Kilometer langen Rundtour. Alte Malereien warten darauf, entdeckt zu werden. Nach einer weiteren Etappe erreichen Sie den Ort Seedorf am Schaalsee. Die für ihre Fresken bekannte St. Clemens – St. Katharinen-Kirche ist das originalgetreue Beispiel einer norddeutschen Landkirche. In Gudow liegt eine der ältesten Kirchen des Herzogtums: Die Marienkirche aus dem 12. Jahrhundert. Im Inneren der Feldsteinkirche befinden sich einige sehenswerte Kunstwerke. Nach einer Fahrt durch das schöne Hellbachtal kommen Sie wieder zurück zu Ihrem Ausgangspunkt.
 

Sehenswürdigkeiten

  • Marienkirche zu Gudow - Feldsteinkirche aus dem 12. Jahrhundert
  • St. Clemens - St. Katharinen-Kirche zu Seedorf - norddeutsche Landkirche aus dem 13. Jahrhundert
  • St. Johannis-Kirche zu Sterley - Feldsteinkirche aus dem 13. Jahrhundert
  • St. Nicolai-Kirche zu Mölln - Stadtkirche aus dem 13. Jahrhundert
  • Beschilderung

Der Rundweg ist mit Einschubschildern (s. u.) gekennzeichnet:

An- und Abreise

Für PKW- und Bahnreisende empfehlen wir als Start und Zielort die Eulenspiegelstadt Mölln.


Rastplätze und Einkehrmöglichkeiten

An der gesamten Route finden Sie an vielen Stellen Rastplätze, Einkaufsmöglichkeiten finden Sie in Mölln. Einkehrmöglichkeiten gibt es in Seedorf und Gudow.

Fahrradvermietung und Reparaturservice

Fahrradvermieter und Reparaturservices finden Sie in Mölln.

Tour im Überblick

Nachfolgend finden Sie den Routenverlauf in der Karte sowie Karte mit Streckenübersicht und GPS-Daten zum Download.

Höchster Punkt

73m

Länge der Tour

49km

Wegebeschaffenheit und Schwierigkeitsgrad

  • Wege zwischen den Gemeinden im ehemaligen Grenzgebiet sind teilweise Naturbelassen, innerörtliche Wege meistens gepflastert
  • einige Anstiege und Hügel
  • mittlerer Schwierigkeitsgrad aufgrund von Steigungen und einiger unbefestigter Streckenabschnitte

 

Kontakt

Herzogtum Lauenburg Marketing und Service GmbH

Hauptstraße 150
23879 Mölln