Emmas Ferientipps: Spannende Ausflüge im Herzogtum Lauenburg

(15.07.2016) Endlich Ferien! Das denken Schleswig-Holsteins Schülerinnen und Schüler und freuen sich auf den Start in sechs Wochen schulfreie Zeit, spannende Ausflüge, Ausschlafen und Urlaub mit der Familie. Emma Köhn ist eine von ihnen. Die 14Jährige absolvierte kurz vor dem Ferienstart ein zweiwöchiges Praktikum bei der Herzogtum Lauenburg Marketing und Service GmbH in Mölln. Doch bevor die Touristiker Emma in ihre wohlverdienten Ferien entlassen, wollten sie eines von ihr wissen: Was sind Emmas Tipps für Ferienkinder im Herzogtum Lauenburg?

 

Ihre erste Wahl ist wipfelstürmend: „Ich würde gerne einmal in einem Hocheilgarten klettern, das habe ich noch nie ausprobiert“, sagt Emma und verweist auf die Hochseilgärten in Geesthacht an der Elbe sowie Aumühle im Sachsenwald. Sogar Kinder ab 5 (Aumühle) bzw. 6 Jahren (Geesthacht) können hier schon auf niedrigeren Strecken klettern.

www.schnurstracks-kletterparks.de / www.hoga-hochseilgarten.de

 

Als aktives Mitglied des Ratzeburger Kanu Clubs ist Emma das nasse Element vertraut. So zieht es sie auch in den Ferien auf und an die lauenburgischen Seen. „Stand Up Paddling, also Paddeln im Stehen auf einem Board, habe ich schon einmal ausprobiert. Das macht jede Menge Spaß und ich kann es älteren Schülern nur empfehlen.“ Emmas Tipp: Einfach den „Family & Friends“-Kurs bei Supdude in Pogeez mit der ganzen Familie buchen. www.supdude.de

 

Für ganz spontane Ausflüge an und auf den See empfiehlt Emma die Bootsvermietungen in Ratzeburg, Mölln oder Salem. (www.schaalsee-canu-salem.de / www.schiffundboot.de) „Hier gibt es für jeden etwas: Tretboote, Kanus, Wasserfahrräder oder auch Elektroboote“, weiß Emma zu berichten. Zahlreiche weitere Ideen zu Kanuausflügen und jeder Menge Badespaß gibt es auf hier.

 

Emmas leckerster Tipp hat etwas mit kleinen roten Früchten zu tun: „Jetzt ist Zeit für die Himbeerernte. Die kann man hier auch selbst pflücken und bestimmt auch einmal zwischendurch naschen. Das ist ein Spaß für die ganze Familie.“ Auf Lödings Bauernhof am See in Buchholz oder auf der Himbeerplantage Wulff & Taube in Seedorf lässt sich dieses Naschvergnügen auch noch mit einem leckeren Stück Torte versüßen.

www.spargelbuffet.de / www.himbeeren-seedorf-am-schaalsee.de

 

Wohlvertraut ist Emma das Naturparkzentrum Uhlenkolk in Mölln mit dem Wildpark. „Die kleinen Besucher lernen bestimmt viele interessante Dinge über die Tiere im Wald und auch die Großen können vielleicht etwas Neues entdecken“, sagt sie. Mit dem Uhlenkolk-Café und den schönen Spielplätzen lässt sich hier ein richtig toller Ferientag verbringen. Und wer anschließend noch Lust auf mehr Bewegung hat, wirft in der nahegelegenen DiscGolf-Anlage einfach noch ein paar Körbe. Die Discs können gegen eine kleine Gebühr bei der Kurverwaltung ausgeliehen werden.

www.moelln-tourismus.de/naturparkzentrum /
www.moelln-tourismus.de/a-disc-golf

 

Emmas Resümee nach zwei Wochen Praktikum im Tourismusmarketing: „In unserem Kreis gibt es viel zu entdecken. Die 40 Seen bieten zahlreiche Möglichkeiten, um Spannendes über die Natur zu erfahren. Auch lohnt es sich, die Städte anzuschauen, besonders wegen ihren tollen kulturellen Geschichten. Super sind die zahlreichen Freizeitangebote!“ Wir wünschen nicht nur Emma, sondern allen Schülerinnen und Schülern eine wunderschöne Ferienzeit und hoffen, dass auch das Wetter wieder mitspielt!

 

Weitere Presseinformationen:

Carina Jahnke, Tel. 04542-85 423 53, jahnke@hlms.de

 

Pressemitteilung / Pressefoto