Museumseisenbahn "Karoline"

21502 Geesthacht

Nostalgischer Ausflug vor den Toren Hamburgs

Es begeistert alle, wenn sich  Dampflok "Karoline" mit ihren historischen Eisenbahnwaggons auf den Weg von Geesthacht nach Bergedorf macht. Ein wunderbar nostalgischer Ausflug für die ganze Familie ist also garantiert. 

In mühevoller ehrenamtlicher Kleinarbeit hat die Arbeitsgemeinschaft Geesthachter Eisenbahn e. V. alte Wagen der ehemaligen Bergedorf - Geesthachter Eisenbahn in ganz Deutschland aufgespürt, überführt und aufgearbeitet. Wer mag, kann samstags den Eisenbahnfans bei ihren Arbeiten im Lokschuppen Geesthacht über die Schulter gucken.

Die Museumseisenbahn fährt an 6 Wochenenden im Jahr. Bitte beachten Sie, dass Fahrkarten nicht vorher reserviert werden können.

 

Fahrpreise:

Geesthacht-Bergedorf

einfache Fahrt

Fahrt                          4,00 Euro

Kinder                        2,00 Euro

 

Die genauen Fahrtage und Fahrzeiten können Sie hier herunterladen oder sich auf der Webseite der Arbeitsgemeinschaft Geesthachter Eisenbahn e.V. anschauen.

Auskunft gibt auch gerne die Tourist-Information Geesthacht.

Downloads
Fahrplan Karoline 2017 (0.59 MB)
Historische Informationen

Die historische Dampflok Karoline wurde 1945 gebaut und gehört zur Baureihe Q350, die für die Dänische Staatsbahn zum Einsatz auf großen Rangierbahnhöfen entwickelt wurde.


Die Eisenbahnstrecke Bergedorf-Geesthacht wurde 1906 eröffnet. Ein wesentlicher Anreiz für den Bau der Strecke war die Notwendigkeit, die Produkte der Pulver- und Sprengstofffabriken in Krümmel und Düneberg auch im Winter ohne Probleme transportieren zu können. Die Elbe war zur damaligen Zeit oft wegen Eisgangs blockiert. 1918 beförderte die Eisenbahn täglich bis zu 24.000 Menschen und 1700 Tonnen Güter. Aber nicht nur die Arbeiter der Fabriken nutzten diese Bahn. Auch Ausflügler kamen mit ihr aus Hamburg in das von viel Natur umgebene Städtchen Geesthacht.

Kontakt

Arbeitsgemeinschaft Geesthachter Eisenbahn e.V.

Bahnstraße 45
21502 Geesthacht