Askanierblick

21481 Lauenburg/Elbe

Hoch über der Elbe, am südlichsten Zipfel Schleswig-Holsteins, genießt man den freien Blick nach Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern. Vom Askanierblick in Lauenburg/Elbe schweift das Auge übers Dreiländereck. Der große Strom dominiert die idyllische Landschaft.

 

Gleich drei Wasserwege treffen in der über 800jährigen Schifferstadt aufeinander: die Elbe, der Elbe-Lübeck- und der Elbe-Seiten-Kanal. Wer sich vom Askanierblick in die historische Altstadt hinunter gezogen fühlt, findet sich schon nach einem kurzen Fußweg zwischen schmalen Gassen und bunten Fachwerkhäusern der Elbstraße wieder.

 

Der Askanierblick wurde nach dem deutschen Uradels Geschlecht der Askanier benannt. Die Askanier zählen zum ältesten regierenden Hochadel und waren maßgeblich an der Geschichte einiger norddeutscher Bundesländer beteiligt. Eine der bekanntesten Vertreterinnen dieses Geschlechts ist Zarin Katharina II von Russland. Mit dem Schloss und seinem mächtigen Wehrturm im Rücken können Sie heute, wie einst die Lauenburger Herzöge, den Blick über die Elbe genießen.

Kontakt

Askanierblick

Amtsplatz 6
21481 Lauenburg/Elbe