Alte Apotheke

23879 Mölln

In der Marktstraße 14 befand sich einst eine Apotheke. Der bekannteste Apotheker, der hier in Mölln Medizin hergestellt hat, war Samuel Hahnemann, der Begründer der Homöopathie. Um 1800 lebte er mit seiner Familie in diesem Haus. Die volksmündliche Überlieferung kennt keinen speziellen Möllner Wohnsitz des Schalks. Es muss damit gerechnet werden, dass Apotheke und Heilig-Geist-Spital bloß literarische Züge des Buches von »Thyl Vlenspiegel« darstellen.

 

In Mölln wohnte Eulenspiegel demnach vor seinem Tode zunächst in der Apotheke und dann im Heilig-Geist-Spital. Bei der Apotheke kann es sich nur um die einstige Ratsapotheke Marktstraße 14 handeln. Der Fachwerkbau wurde zu Beginn des 17. Jahrhunderts auf mittelalterlichen Grundmauern errichtet. Die bevorzugte Situation des unterkellerten Hauses innerhalb der Möllner Topographie deutet darauf hin, dass es sich ursprünglich um das Wohnhaus einer zur patrizischen Oberschicht zählenden Familie gehandelt hat. Deshalb ist es nicht ausgeschlossen, dass die Zuweisung an Eulenspiegel auf einer Tradition beruht, die das Wissen vom „bürgerlichen“ Wohnsitz des mutmaßlichen Vogtes Tilo dictus Ulenspegel bewahrte.

Kontakt

Alte Apotheke

Marktstraße 14
23879 Mölln